Startseite
    Random Crap
    FF-Pimp
    Desu Nôto
    WK
    POT
    Quotes I Like
    Kill Your Idols!
    Tivi Guide
    Steinbruch
    Fangirlism
    Statusbericht
  Archiv
  Ich Über Mich
  A FanGirl Mind
  Meine 7 FF-Gebote
  Fänfikschn!
  Die Katze!
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   
   Maddle
   Tsutsumi
   Prince Of Fanservice



http://myblog.de/kleine.aster

Gratis bloggen bei
myblog.de





Kleines, albernes und vollkommen unautorisiertes Statement zu Weiß Kreuz. OO

*G* Ehrlich, ich sollte meine Klappe halten, ich hab schließlich erst knapp die Hälfte des Animes angeguckt. Aber ehrlich, wann kann ich schon meine Klappe halten?^^; Also bitte nicht so ernst nehmen.




Sind *das* die Früchte der Emanzipation?!


Ich fange mit dem Wesentlichen an: Ich hab Weiß Kreuz angeschaut und mir das (klitzekleine!) Manga durchgelesen.

Ähm...hätte ich eigentlich wichtigeres zu tun...? Ähm...schon.^^;
Aber um ehrlich zu sein, mein RL hat in den letzten Wochen sehr an mir rumgeknabbert, was auch einer der Gründe ist, weswegen hier so lange nichts Neues stand. Nein, es war nicht furchtbar schlimm. Aber sagen wir – es knabberte eben.

Vielleicht hab ich mich deswegen damit beschäftigt – ich meine, ehrlich, nix ist besser als traumatisierte, multipel verstörte Anime-Männer, denen es mieser geht als mir! XD

Ich hab in den letzten Tagen ein bisschen in den Weiß Kreuz-Sites und Foren und FFs rumgeschnuppert, die mir vor die Flinte liefen, und ich war fasziniert. Die Serie erschien mir bisher von Weitem schon immer irgendwie liebenswert. Charaktere mit bizzaren Rachemotiven, Mord, organisiertes Verbrechen und Suspense fand ich eh immer schon toll, also dachte ich, warum nicht.

Allein schon die diesen geilen leichten Deutsch-Kult fand ich immer schon niedlich. Schreient? Fortlaufen? Tot? (Inzwischen frage ich mich, warum es keine Weiß Kreuz-Folge mit dem Titel Bescheuert gibt. Ich meine, come on, es IST ein schönes deutsches Wort, und es beschreibt manche der Plots recht gut.^^)

Unmittelbarer Eindruck: Die ersten 5 Episoden sind ganz ehrlich furchtbar, furchtbar langweilig. ><“ Zum Glück hab ich weitergeschaut.
Ich meine – man versteht sofort, wohin der Hase läuft. Da sind diese 4 Kerle, die sehen alle furchtbar toll aus und haben alle eine schreckliche Vergangenheit, aber tolle Outfits an.
Und das alles könnte so cool, so voller Suspense und Geheimnisse sein...und dann ist es irgendwie nur stockbieder und vorhersehbar.
Man kloppt sich mit austauschbaren Schurken, die alle aussehen wie Lordi und/oder Slipknot auf Urlaub um Disketten mit irgendwelchem Umweltschmonzes, der dann vollkommen egal ist, kleine Mädels kriegen Herpes oder Lepra oder so was von einem Drink der Freude heißt (und der dann sechzigmal in Mega-Close-up im Bild ist für die langsameren Zuschauer), dann wird es Zeit für den OMG-mein-bester-Freund-der-total-suspekt-ist-verrät-mich!Plot, Ken fährt unmotiviert mit irgendeiner Tussi in ein Ferienresort, ohne sie flachzulegen, wobei es sich NATÜRLICH um die Schlüsselfigur im neuen Fall handelt, und dann wird auch noch der Nierenklau-Plot aus Die Spinne in der Yucca-Palme reanimiert.

Ok...erste Folgen sind eh nie brillant. *G* (Immerhin kommt WK schon nach nur etwa 7 Folgen in Fahrt, PoT brauchte 20.^^

Und...what ever happened to Situationskomik? He, nur weil Leute sterben heißt das NICHT, dass ich nicht auch mal lachen will. Óò.

Es ist natürlich nett, dass alle 4 Helden eine Solo-Folge bekommen, in der sie ihr persönliches Trauma rauswuppen können. (Ich war erst überrascht, dass Ken zwei Folgen für sich bekommt und Omi keine, aber als dann ab Folge 8 das totale Omi-Flashback-O-Rama anfängt, hab ich´s kapiert.^^)
Aber was ich wirklich nie verstehen werde ist, warum manche Macher so unglaublich viel in die Charaktere, ihre Vergangenheit, ihre Klamotten, ihre Waffen und whatnot stecken (was natürlich super ist) – und NICHTS in die Geschichte (was nicht SO super ist). Óò
Das zentrale Thema, nämlich die Dekadenz und Unmenschlichkeit der Reichen und Mächtigen gegenüber den Besitzlosen und Hilflosen kommt allerdings nun schon recht überzeugend rüber. (OMG Karl Marx ist der Autor von Weiß Kreuz! ><“). Und die Kerle wachsen einem irgendwie ans Herz. Ich kann aber nicht umhin zu denken, wie unendlich GEILER es wäre, und wie viel besser die Dramatik funzen würde, wenn die Plots auch noch Sinn machen würden.^^;

Aber dann. Aber dann. Aber dann. *G*
So wirklich los geht die Sause meiner Ansicht nach, als zum ersten Mal Schreient in Aktion treten (ich meine...man MUSS Serien lieben, in denen lederbekleidete Models mit Peitschen SM-Happenings feiern) und danach super-evil-aber-total-unterhaltsam-Schwarz (ich meine...sie sind einfach cool. Die Erzbösen sind IMMER supercool. Außer Siegfried von Schröder in YGO. Der hat´s vergeigt.), und die super-mega-evil-aber-auch-unterhaltsam-Takatori-Familie kommt. Es ist auch faszinierend, wie eine einzige Familie wirklich ALLES machen kann, was schlimm ist. Drogen, Menschenhandel, Organhandel, Genexperimente, Politik. You name it. Super.
Böse Familien sind natürlich auch irgendwie Standart in Animes – aber immer wieder gern!^^

Und endlich, endlich tauchen die inneren Zusammenhänge und Connections auf, die Omi-Familien-Aufdeck-Geschichte geht ans Herz, die Bösen sind evil und die Guten sind...auch evil, und die einzelnen Morde bringen nur immer mehr Probleme. Und nach und nach beginnen all die Themen, die vorher angerissen wurden, auch Sinn zu machen: Der Konflikt, sich von seiner eigenen Menschlichkeit zu verabschieden um ein Mittel zum Zweck des Guten (oder bösen) zu werden, die Qualen eines Doppellebens, die absolute Maß- und Gewissenlosigkeit reicher Hintermänner...und all der Scheiß eben.

Nun bin ich gefesselt, und nun will ich wissen, wie es weitergeht, und der Grund, warum ich diesen Text schreibe ist, dass Youtube so verflucht lange braucht, die nächste Folge zu laden. XD

Ungeordnete Weiß-Kreuz-Beobachtungen zum Schluß:
- Blumenshop-Fangirlies: Irgendwas ist mit dem Bild pubertierender Mädchen in Asien nicht in Ordnung. Oder die pubertierenden Mädchen selbst sind nicht in Ordnung, weiß nicht. ><“ Zu meiner Zeit *sülz* war es unglaublich uncool, kreischend und sabbernd vor hübschen Männern rumzuzappeln. Was ist passiert mit Subtilität, oder, verdammt, Female Empowerment? Gna!
- Ich glaube, ich mag Schwarz lieber als Weiß. Aber ich glaube, ich bin nicht die einzige.
- Aya bekommt aber Punkte für Coolness, Look und Effektivität. Allerdings nicht für den orangen Pulli und seine leicht schwerfällige Vergangenheitsgeschichte, auch wenn sie überzeugt.
- Die beste Waffe hat für mich Yohji. Dieses Glitze-Blitze-Seildings, mit dem er arbeitet, entzückt mich immer wieder.
- Hab bemerkt, dass viele Leute Ouka nicht mögen. Ich fand sie cool. Ok, sie ist besitzergreifend und obsessiv, aber sie hat wenigstens Eier für ne Frau und sie hat diese Prinzessin-der-Klasse-Masche, die ich irgendwie toll finde.
- Schuldig muss man einfach lieben. Ich meine, wie kann man einen nicht lieben, der beim Töten so was von gutdraufig ist. Wenn nur alle gewissenlosen Soziopathen so chillig wären.
- Ich liebe Schreient! XD So ein Haufen durchgeknallter Tussies. Immer, wenn ich sie sehe, denke ich: Konnichi wa, bitches! Aber das Frauenbild, das sie vorleben, ist auch echt nicht gut. Masafumi war so ein Waschlappen. Wieso bekommt der vier heiße Frauen hörig? Frechheit.
- In eigener Sache: WO ist der Yaoi-Faktor?! *such* óò

In ein paar Tagen, das schwör ich, schreibe ich hier wieder was Sinnreiches rein.^^;
4.8.06 23:54
 


bisher 3 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Rei / Website (6.8.06 14:21)
Yay!
Durch scharfsinnige Interpretationen lässt du die Serie mal wieder viel tiefsinniger erscheinen als sie ist ... ^_~ (Karl Marx? Ich dachte eher an Karl Lagerfeld .... *hust* Wenn schon töten und sterben, dann bitte geil und in schwarzem Leder.)
Hat Spaß gemacht das zu lesen und ich teile deine Meinung in so ziemlich allen Punkten.
(Außer, dass ich Weiß genauso gerne mag wie Schwarz und Schreient nie wirklich leiden konnte - aber yep, sie hatten einen gewissen Unterhaltungsfaktor. ^^)

Bei der Sache mit der geklauten Niere musste ich auch lachen ... *kicher* Weil das einfach so übel Klischee ist, dass man echt einfach nur noch auf jemanden wartet, dem einfällt, in wie vielen Filmen er das nun schon gesehen hat. *drop*

Danke für das Marathon-Gespräch gestern und sorry, wenn ich dir sechs Stunden deines Lebens geklaut habe. o__o Gerne wieder. ^_~

Viel Spaß weiterhin ... =)

~ Rei ~

PS: Das eimzig shonen-ai-hintige ist eigentlich Omis offensichtliche (und vollkommen hoffnungslose) Teenie-Verknalltheit in Aya - oh und die Botan/Aya-Kiste, die so tragisch ist, dass ich jedes Mal wieder lachen muss. *grins*


Yamica / Website (7.8.06 01:04)
Okay, ich geb's zu: EM du bist echt die durchgeknallteste und geilste WK-Guckerin die ich kenne und ich liebe dich für diese Zusammenfassung deiner Gedanken *Knutsch*
Ich hoffe wenn du die Serie gesehen hast, wird es hiervon eine Fortsetzung geben.

Als alter Weiss Fan, nun aber etwas kleines zur Ehrrettung Koyas: es war sein erstes Baby!
Viele sind gefolgt und ich denke bereits mit 'Glühen' hat er sich einiges mehr Mühe gemacht, was den Plot anbelangt, als bei der alten WK Serie (von Side B red ich mal lieber nicht^^).

WK ist so eine alte Schulle in meinem Leben, von der ich nie wegkomme....egal wohin mein Weg mich führt, WK is immer omnipresänt, was wohl zum Teil auch damit zusammen hängt, dass ich ein besonderes Verhältnis zu den Jungs von Weiss hatte (Betonung leider auf 'hatte'-.-).

Ach ja, und bei einem muss ich extra beipflichten: mann MUSS Schuldig lernen.....allein für seine Sprüche, die er immer wieder fallen lässt; kamen übrigens ned vom Drehbuchauoren, also Koya, sondern seinem Seiyuu Hikaru^^, aber was erwartet man von einem Japaner, der in der Schweiz deutsch gelernt hat? *lol*

Wäre lieb, wenn du mich kurz informieren würdest, wenn du die Serie fertig geguckt hast...freu mich schon drauf!
~
Yami


Elster / Website (7.8.06 11:32)
Oh! ö.ö
Wenn das nicht mal eine gelungene Zusammenfassung ist.
Ein neuer Fan ist geboren. Rei hat uns ganz stolz gesagt, dass sie dich mit ihrem Gelaber infiziert hat. Du wirst die Shounen-ai-Sache auch noch verstehen, wenn du erstmal genug FFs gelesen hast. *g* Sie ist einfach nicht wirklich canon, aber das hält ja keinen ab.
Das Interessante an WK ist tatsächlich die absolute Freiheit, die du mit den Charakteren hast, weil die Plots so schlecht sind.
Wir müssen auch mal miteinander reden...
Bye,
Elster

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung