Startseite
    Random Crap
    FF-Pimp
    Desu Nôto
    WK
    POT
    Quotes I Like
    Kill Your Idols!
    Tivi Guide
    Steinbruch
    Fangirlism
    Statusbericht
  Archiv
  Ich Über Mich
  A FanGirl Mind
  Meine 7 FF-Gebote
  Fänfikschn!
  Die Katze!
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   
   Maddle
   Tsutsumi
   Prince Of Fanservice



http://myblog.de/kleine.aster

Gratis bloggen bei
myblog.de





WK

Havin´ Fun With Aya-san



Glühen Screencraps . Aus Bock. Und weil platter Humor überall zu Hause ist. XD
3.9.06 14:59


Eine Ode an Glühen (Ich *schwöre* ich bin nicht betrunken, während ich dies schreibe!)

Ok…bin ich behämmert, weil ich Weiss Kreuz Glühen *sowas* von Geil fand?! ôO

Habe eben das Finale angesehen und bin wirklich, *wirklich* begeistert! Möglich, dass alles was ich nun schreibe vollkommen unkritisches Worship-Geblubber wird, aber ich *schwöre* ich habe mir das ohne Rauschmittel reingezogen und bin trotzdem vollkommen breit.

Und die Gewinner im Profi-Killer-Party-Posen sind:


Zunächst mal das offensichtliche: Endlich ENDLICH sieht die Animation mal Geil aus! Natürlich immer noch nicht oberster Standart, aber es ist eine Wohltat für die Augen, wie sich plötzlich alle *bewegen* können und was nicht alles.^^; Außerdem fand ich die Farben und Settings toll – diese dunklen, vollen Grautöne.

Warum sich plötzlich alle anziehen wie bei einem Gipfeltreffen viktorianisch angehauchter Visual Kei-Bands, kann ich natürlich auch nicht sagen. Und Weiss hat auch insgesamt mehr Promo für ihren Verein auf den Klamotten als der 1. FC Bayern München (was ich sehr seltsam finde für…Killer, aber warum nicht), aber das tat dem Vergnügen keinen Abbruch. =)

Eine Geschichte zu nehmen, die sich durch alle Folgen zieht, war die beste dramaturgische Wahl überhaupt. Statt vieler unzusammenhängender Schnipsel hat sich alles bis zum Ende hin verdichtet, was viel fesselnder anzuschauen war. Es war auch nicht so bieder und langweilig runtererzählt wie in Kapitel.

Mehr Schurken mit PSI-Kräften waren Fun. Es ist zwar leicht verstörend, dass so ziemlich alle Bösen aussehen wie >Best Of Weiss Und Schwarz<-Klone, aber immerhin *waren* sie Klone, also machte es wenigstens Sinn.

Okeh, okeh, der Plot war wirr. Aber mein Gott, es ist Weiss Kreuz. Und nach all dem Geläster, das ich über Glühen aufgeschnappt habe, hatte ich was erheblich inkohärenteres erwartet. So eine drollige kleine Mad Scientist-Geschichte ist zwar Banane, aber als Aufhänger immer wieder Gut – und diese >Voice Of God<-Sache fand ich herrlich. Ach, und endlich fließt auch mal Blut, wenn rumgestorben wird! *feier*

Die neuen Gesichtsvermieter bei Weiss waren irgendwie nicht der Rede wert, weswegen es dann auch irgendwie nur milde tragisch war, wenn mal einer Gestorben ist – und Original-Weiss waren in besserer Form als EVAR, zumindest für mich.

Ran ging mir viel weniger auf die Nerven als in Kapitel. Vielleicht, weil es nicht mehr *dauernd* nur um seine halbtote Schwester ging und er in erster Linie die harte Sau raushängen lassen konnte, anstatt immer nur in der Gegend rumzuangsten. Ich fand ihn stellenweise wirklich toll!

Omi als Persia rockt einfach nur das Haus – endlich hat er die tragisch-heroische Rolle, die ihm zusteht. Dieses etwas nachdenklichere, berechnendere steht ihm total. Über das leicht alberne Outfit und dieses Strähnchen, das ihm immer ins Gesicht fällt, kann man da auch mal gnädig wegsehen. Und irgendwer hat ihm auch die Girlie-Tops weggenommen, was man sicher als Fortschritt verbuchen kann.

Ken sah nie besser aus (und war nie rührender), Nagi auch nicht, und letzterer konnte auch einige wirklich knalltolle Aktionen bringen. *Freude!*


Endlich vereint und on Tour: Die fabelhaften Chibi-Twins! *loves*

Ok…Yohji hat irgendwie die Arschkarte gezogen (design- und erzähltechnisch). Aber um ehrlich zu sein…ich fand Yohji immer sympathisch, steh ihm aber doch leicht indifferent gegenüber, daher fand ich´s nicht sooo schlimm. Und außerdem ist es doch auch kein Problem, Folge 13 zu verdrängen.^^ Ich fand sogar, dass zwischen Ran und Yohji irgendwie mehr romantische Gefühle aufkommen als in Kapitel – bei all der Dramatik.

(Aber WARUM nur erklärt er den anderen drei Minuten, dass sie ihn liegenlassen sollen, wenn sie ihn in diesen drei Minuten mal locker hätten mitnehmen können…? ôO Ach fuck – ich vergass, es *ist* Weiss Kreuz.).

Ich meine – ich liebe Farfarello und der war auch nur 1 ½ Sekunden im Bild UND sah Scheiße aus, aber selbst das konnte ich wegstecken, weil der Rest mich einfach überzeugt hat – und da ich dank Schwarz-Audiodrama weiß, wo er steckt.^^

Brad und Schuldich haben im Look-Vergleich auch eher eingebüßt (ich frage mich auch wirklich, ob Schuldich sein blödes Mützchen am Kopf festgetacktert hat, das es sogar hält, wenn er Saltos macht und durch Wände fliegt) – fand ich aber zu verschmerzen, weil sie beide tolle Auftritte hatten und es einfach eine Freude war, sie wiederzusehen. Auch Schwarz hat eine wunderbare Conclusion am Schluss von Glühen. Und die beiden rulen eben auch eh, egal wie schlecht ihre Haare sitzen. Bitchin´.

Und die Verlierer im Profi-Killer-Party-Posen sind:

Tut mir furchtbar leid, Kinder. ><"

Na schön – da ist die Sache mit Ran am Schluss. Aber mal ehrlich. Das passiert in der letzten halben Minute, während der Vorspann praktisch schon on ist…es ist also nicht *so* schwer, das gepflegt untern Tisch fallen zu lassen.^^;

Aaalso…! Warum tun so viele Leute so, als sei Glühen irgendwie der hässliche, verpickelte Cousin von Weiss Kreuz, den keiner leiden kann?! ôO Mir hat das eben unheimlich viel Freude bereitet und auch wenn Folge 13 so ihre….Tiefen hat, es war ein wunderschönes Wrap up.

Und für die ein, zwei Sachen, die man nicht so toll fand – verdrängen, verdrängen, verdrängen! XD


Persia. Weil man nie genug Bilder von steilen Kommando-Chibis in Pseudo-Gestapo-Outfits haben kann!
29.8.06 16:02


Kleines, albernes und vollkommen unautorisiertes Statement zu Weiß Kreuz. OO

*G* Ehrlich, ich sollte meine Klappe halten, ich hab schließlich erst knapp die Hälfte des Animes angeguckt. Aber ehrlich, wann kann ich schon meine Klappe halten?^^; Also bitte nicht so ernst nehmen.




Sind *das* die Früchte der Emanzipation?!


Ich fange mit dem Wesentlichen an: Ich hab Weiß Kreuz angeschaut und mir das (klitzekleine!) Manga durchgelesen.

Ähm...hätte ich eigentlich wichtigeres zu tun...? Ähm...schon.^^;
Aber um ehrlich zu sein, mein RL hat in den letzten Wochen sehr an mir rumgeknabbert, was auch einer der Gründe ist, weswegen hier so lange nichts Neues stand. Nein, es war nicht furchtbar schlimm. Aber sagen wir – es knabberte eben.

Vielleicht hab ich mich deswegen damit beschäftigt – ich meine, ehrlich, nix ist besser als traumatisierte, multipel verstörte Anime-Männer, denen es mieser geht als mir! XD

Ich hab in den letzten Tagen ein bisschen in den Weiß Kreuz-Sites und Foren und FFs rumgeschnuppert, die mir vor die Flinte liefen, und ich war fasziniert. Die Serie erschien mir bisher von Weitem schon immer irgendwie liebenswert. Charaktere mit bizzaren Rachemotiven, Mord, organisiertes Verbrechen und Suspense fand ich eh immer schon toll, also dachte ich, warum nicht.

Allein schon die diesen geilen leichten Deutsch-Kult fand ich immer schon niedlich. Schreient? Fortlaufen? Tot? (Inzwischen frage ich mich, warum es keine Weiß Kreuz-Folge mit dem Titel Bescheuert gibt. Ich meine, come on, es IST ein schönes deutsches Wort, und es beschreibt manche der Plots recht gut.^^)

Unmittelbarer Eindruck: Die ersten 5 Episoden sind ganz ehrlich furchtbar, furchtbar langweilig. ><“ Zum Glück hab ich weitergeschaut.
Ich meine – man versteht sofort, wohin der Hase läuft. Da sind diese 4 Kerle, die sehen alle furchtbar toll aus und haben alle eine schreckliche Vergangenheit, aber tolle Outfits an.
Und das alles könnte so cool, so voller Suspense und Geheimnisse sein...und dann ist es irgendwie nur stockbieder und vorhersehbar.
Man kloppt sich mit austauschbaren Schurken, die alle aussehen wie Lordi und/oder Slipknot auf Urlaub um Disketten mit irgendwelchem Umweltschmonzes, der dann vollkommen egal ist, kleine Mädels kriegen Herpes oder Lepra oder so was von einem Drink der Freude heißt (und der dann sechzigmal in Mega-Close-up im Bild ist für die langsameren Zuschauer), dann wird es Zeit für den OMG-mein-bester-Freund-der-total-suspekt-ist-verrät-mich!Plot, Ken fährt unmotiviert mit irgendeiner Tussi in ein Ferienresort, ohne sie flachzulegen, wobei es sich NATÜRLICH um die Schlüsselfigur im neuen Fall handelt, und dann wird auch noch der Nierenklau-Plot aus Die Spinne in der Yucca-Palme reanimiert.

Ok...erste Folgen sind eh nie brillant. *G* (Immerhin kommt WK schon nach nur etwa 7 Folgen in Fahrt, PoT brauchte 20.^^

Und...what ever happened to Situationskomik? He, nur weil Leute sterben heißt das NICHT, dass ich nicht auch mal lachen will. Óò.

Es ist natürlich nett, dass alle 4 Helden eine Solo-Folge bekommen, in der sie ihr persönliches Trauma rauswuppen können. (Ich war erst überrascht, dass Ken zwei Folgen für sich bekommt und Omi keine, aber als dann ab Folge 8 das totale Omi-Flashback-O-Rama anfängt, hab ich´s kapiert.^^)
Aber was ich wirklich nie verstehen werde ist, warum manche Macher so unglaublich viel in die Charaktere, ihre Vergangenheit, ihre Klamotten, ihre Waffen und whatnot stecken (was natürlich super ist) – und NICHTS in die Geschichte (was nicht SO super ist). Óò
Das zentrale Thema, nämlich die Dekadenz und Unmenschlichkeit der Reichen und Mächtigen gegenüber den Besitzlosen und Hilflosen kommt allerdings nun schon recht überzeugend rüber. (OMG Karl Marx ist der Autor von Weiß Kreuz! ><“). Und die Kerle wachsen einem irgendwie ans Herz. Ich kann aber nicht umhin zu denken, wie unendlich GEILER es wäre, und wie viel besser die Dramatik funzen würde, wenn die Plots auch noch Sinn machen würden.^^;

Aber dann. Aber dann. Aber dann. *G*
So wirklich los geht die Sause meiner Ansicht nach, als zum ersten Mal Schreient in Aktion treten (ich meine...man MUSS Serien lieben, in denen lederbekleidete Models mit Peitschen SM-Happenings feiern) und danach super-evil-aber-total-unterhaltsam-Schwarz (ich meine...sie sind einfach cool. Die Erzbösen sind IMMER supercool. Außer Siegfried von Schröder in YGO. Der hat´s vergeigt.), und die super-mega-evil-aber-auch-unterhaltsam-Takatori-Familie kommt. Es ist auch faszinierend, wie eine einzige Familie wirklich ALLES machen kann, was schlimm ist. Drogen, Menschenhandel, Organhandel, Genexperimente, Politik. You name it. Super.
Böse Familien sind natürlich auch irgendwie Standart in Animes – aber immer wieder gern!^^

Und endlich, endlich tauchen die inneren Zusammenhänge und Connections auf, die Omi-Familien-Aufdeck-Geschichte geht ans Herz, die Bösen sind evil und die Guten sind...auch evil, und die einzelnen Morde bringen nur immer mehr Probleme. Und nach und nach beginnen all die Themen, die vorher angerissen wurden, auch Sinn zu machen: Der Konflikt, sich von seiner eigenen Menschlichkeit zu verabschieden um ein Mittel zum Zweck des Guten (oder bösen) zu werden, die Qualen eines Doppellebens, die absolute Maß- und Gewissenlosigkeit reicher Hintermänner...und all der Scheiß eben.

Nun bin ich gefesselt, und nun will ich wissen, wie es weitergeht, und der Grund, warum ich diesen Text schreibe ist, dass Youtube so verflucht lange braucht, die nächste Folge zu laden. XD

Ungeordnete Weiß-Kreuz-Beobachtungen zum Schluß:
- Blumenshop-Fangirlies: Irgendwas ist mit dem Bild pubertierender Mädchen in Asien nicht in Ordnung. Oder die pubertierenden Mädchen selbst sind nicht in Ordnung, weiß nicht. ><“ Zu meiner Zeit *sülz* war es unglaublich uncool, kreischend und sabbernd vor hübschen Männern rumzuzappeln. Was ist passiert mit Subtilität, oder, verdammt, Female Empowerment? Gna!
- Ich glaube, ich mag Schwarz lieber als Weiß. Aber ich glaube, ich bin nicht die einzige.
- Aya bekommt aber Punkte für Coolness, Look und Effektivität. Allerdings nicht für den orangen Pulli und seine leicht schwerfällige Vergangenheitsgeschichte, auch wenn sie überzeugt.
- Die beste Waffe hat für mich Yohji. Dieses Glitze-Blitze-Seildings, mit dem er arbeitet, entzückt mich immer wieder.
- Hab bemerkt, dass viele Leute Ouka nicht mögen. Ich fand sie cool. Ok, sie ist besitzergreifend und obsessiv, aber sie hat wenigstens Eier für ne Frau und sie hat diese Prinzessin-der-Klasse-Masche, die ich irgendwie toll finde.
- Schuldig muss man einfach lieben. Ich meine, wie kann man einen nicht lieben, der beim Töten so was von gutdraufig ist. Wenn nur alle gewissenlosen Soziopathen so chillig wären.
- Ich liebe Schreient! XD So ein Haufen durchgeknallter Tussies. Immer, wenn ich sie sehe, denke ich: Konnichi wa, bitches! Aber das Frauenbild, das sie vorleben, ist auch echt nicht gut. Masafumi war so ein Waschlappen. Wieso bekommt der vier heiße Frauen hörig? Frechheit.
- In eigener Sache: WO ist der Yaoi-Faktor?! *such* óò

In ein paar Tagen, das schwör ich, schreibe ich hier wieder was Sinnreiches rein.^^;
4.8.06 23:54





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung