Startseite
    Random Crap
    FF-Pimp
    Desu Nôto
    WK
    POT
    Quotes I Like
    Kill Your Idols!
    Tivi Guide
    Steinbruch
    Fangirlism
    Statusbericht
  Archiv
  Ich Über Mich
  A FanGirl Mind
  Meine 7 FF-Gebote
  Fänfikschn!
  Die Katze!
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   
   Maddle
   Tsutsumi
   Prince Of Fanservice



http://myblog.de/kleine.aster

Gratis bloggen bei
myblog.de





Kill Your Idols!

Milderne Umstände Is Nich!

Fangen wir von vorn an: Damals, beim Urknall im Univers Letzten September überkam mich der Wunsch, meine Lieblinge (Yu Gi Oh!) sterben zu sehen. Sterben in vielen einfallsreichen, bösen, vielfältigen Varianten.
Also habe ich den Kill Your Idols! -Wettbewerb ausgeschrieben, in dem ich FF-Autoren dazu einlud, ihre liebsten Figuren zu morden. Die Teilnehmer haben mich begeistert und überwältigt und (zwischendurch) reichlich erschreckt, und ich bin echt stolz, die Ergebnisse präsentieren zu dürfen!
Denn böse, einfallsreich und vielfältig sind sie geworden, alle miteinander. Dabei kam schwarze Komödie ebenso zum Zuge wie bitterernstes Drama.
Nachdem ich für die Auswertung länger gebraucht habe als die Polkappen zum Schmelzen, habe ich letztens endlich meine hochverdienten Favoriten ermittelt.
Sie alle sind der Beweis, dass Autoren öfters mal morden sollten, und auch die anderen Beiträge sind so wunderbar tödlich, dass sie den selben Respekt verdienen.
Denn wie gesagt, mildernde Umstände is nich. *g*

You've read about them in the papers and now here they are!
Chicago's own killer dillers, those scintillating sinners ….




**** The Killers To End All Killers: Platz 1 ****



Chifuyu: Death Box
Wunderbar düster und kompromisslos erzähltes Portrait eines Mörders mit einer atemberaubend dichten Atmosphäre. Engmaschig und überaus fies, weil realistisch und teilweise tödlich leise wird hier das abgründige Verhältnis von Gozaburo und Seto Kaiba erzählt – durch die fassungslosen Augen einer hilflosen dritten Person. Eine erbarmungslose Abwärtsspirale und eine bitterböse, dichte Charakteristik von Seto Kaiba und dem, was er war und was er sein wird. Ein totales Muß für Kaiba-Fans und vor allem auch für Leute, die sich für Manga und Death-T-Kaiba interessieren.



Redhead: Kaibajuice
Hinreißende schwarze Komödie, in der ein (?) Geist die unerwartete Chance zur Rache bekommt, weil die Hölle an ihrer eigenen Bürokratie erstickt. Selten so eiskalte und dabei urwitzige Sterbeszenen erlebt. Der Humor ist durchgängig wunderbar spitz und schneidend, und so ziemlich alle kleinen YGO-Vips bekommen den Auftritt, den sie verdienen! XD Die Geschichte ist herrlich in character und quillt fast über vor makabrer Einfälle und einer Fülle an kleinen, witzigen, originellen Details. Seto Kaiba, Mokuba, Joey, alle anderen und vor allem Serenity, wie man sie noch nie erlebt hat, aber immer schon mal wollte. Lesen!

****

Ein Wort zur Gewinner–Doppelbesetzung: Nein, ich konnte mich nicht entscheiden. XD
Beide Geschichten haben mich so erstklassig unterhalten. Beide Geschichten sind auf ihre Art und Weise absolut rund und überzeugend.
Und dann lagen sie auch so weit auseinander – schwarze Komödie und böses Kammerspiel – dass ich fand, sie hatten es beide verdient, die reizenden Autorinnen sowieso. *g*

**** Der Sonderpreis in Abgründigkeit: Platz 2 ****



Umi: Sallow Night
In einem Wort: Furchterregend. Es dreht sich um Bakura und Yami Bakura, aber zusätzlich dazu ist es auch eine der erschreckendsten und präzisesten Abrechnungen einer tiefgestörten Beziehung, die ich kenne. Die giftigen, aber sehr erkenntnisreichen Worte strömen nur so. Die Figuren sind sehr greifbar in ihrer totalen Hoffnungslosigkeit, die Atmosphäre ist abgründig und gruselig. Noch dazu wartet die Geschichte mit zwei alternativen Schlüssen auf, die beide auf ihre Art furchtbar treffend und durchdacht sind.

**** Pathologische Ehren: Platz 3 ****



Dark Unicorn: Love Is A Disease
Wenn eine FF es schafft, gleichzeitig gruselig und sehr erotisch zu sein, verdient das Respekt, und Dark Unicorn hat es hingekriegt. Inzest, Mord, Vergewaltigung und trotzdem eine Sexszene von bizarrer und erschreckender Schönheit. Ein unheimlich konsequent dargestellter wahnsinniger Seto und ein schreckstummer Joey. Eine bitterböse und sehr gelungene Geschichte.

****

Aber die Show ist noch lange nicht vorbei: die anderen Teilnehmer haben ebenfalls raffinierte Mordmethoden, und einfallsreiche Sterbeszenarien entwickelt, die ich ebenso würdigen will. Fasziniert war ich ausnahmslos von allen Beiträgen. Alle hatten ihren eigene, einmalige Art, eine oder mehrere Figuren aus dem YGO-Universum auf die letzte Reise zu schicken...!



Danyu: Friends
Äußerlich ein Krimi, innerlich ein sehr, sehr trauriges Drama über eine äußerst störrische Freundschaft, die mit Blutvergießen endet. Die interessante Begegnung zweier ziemlich einsamer Charaktere, die sich erst begegnen, als es zu spät ist, und einige fiese Enthüllungen. (Anti-Helden: Seto, Yami)



Esca 0207: Highway To Heaven
Ein einziger, verstörender, Monolog einer sterbenden Psyche. Verwirrend, dunkel und sehr hoffnungslos, aber mit bissigem Humor. Maliks Yami steckt tief in seinem Kopf und lässt nicht los, und dafür müssen andere sterben. Einige Sätze haben mich umgehauen. (Anti-Held: Malik)



Lykos: Der Mörder ist nicht immer der Gärtner
Von meiner süßen Sister: Ein wunderbar klassischer Krimi mit zwei sehr clever ineinander verschränkten Familiendramen. Gute Charakterbeschreibungen, eine tolle Krimi-Atmosphäre und ein Schuss düsterer Romantik, sowie ein sehr überraschender Killer. Eine Familie, die den Tod nur so anzuziehen scheint – die Familie Kaiba – in einem elegant beschriebenen Verwirrspiel. Und nein, der Gärtner war es wirklich nicht. J (Helden: Seto x Mokuba, Joey x Noah)

Besondere Grüße noch an Lenokie , die mit Glas und Too Late zwei wirklich herzzerreißende Sterbedramen eingereicht hat, zu denen mir im Moment die aktuellsten Links fehlen. Und natürlich an die talentierte Miss Molly Chibi , deren extrem smooth und clever geschriebener Thriller Inside Out zur Zeit leider nicht online darf.

Diese Sahnestücke stellen nun meine private Krimi-Bibliothek – und ich kann versichern, wenn ich mal irgendeinen Erbonkel ausschalten muss...ich wende mich an euch.



Gute Arbeit, Mädels.
23.9.06 00:00





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung